Mein Herzenswunsch – eure Träume zu erfüllen!

29. März 2019

Große Party vs. kleine, intime Hochzeitsfeier

von Jana Kast

Schwebte man noch vor ein paar Tagen in purer Hochzeits-Euphorie, kommt bei den meisten Brautpaaren bald der Punkt, an dem man sich im Wohnzimmer zusammensetzt und über der Frage, wie lang die Gästeliste denn werden soll und ob die Großtante und Begleitung nun eigeladen werden oder nicht, regelrecht verzweifelt.

Diese Frage ist, wie man vielleicht denken könnte, nicht nur abhängig von dem geplanten Budget und genau aus diesem Grund, möchte ich Euch hier ein paar Gedanken bei dieser wichtigen Entscheidung mit auf den Weg geben. 

Große Hochzeiten haben einen entscheidenden Vorteil: Es kommt in der Regel schneller Stimmung auf und Gäste, die sich nicht so gut verstehen, können sich leichter aus dem Weg gehen. Außerdem, hat man so all seine Liebsten um sich und muss sich nicht dafür entscheiden den Cousin nicht einzuladen, obwohl man ihn gerne dabei gehabt hätte.

Dennoch ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass dies bedeutet, weniger Zeit für jeden Einzelnen zu haben. Wer im engen Kreis feiert, hat sicherlich deutlich mehr Zeit, um die Zweisamkeit, um die es an diesem Tag geht – das Wir – zu feiern und mehr Momente mit den Liebsten. 

Nicht von der Hand zu weisen, ist aber natürlich auch der nicht unerheblich unterschiedliche Kostenfaktor. Die meisten Caterer haben eine „Pro-Person-Pauschale“. Das heißt, es gilt eventuell einen Caterer zu finden, der günstigere Pauschalen anbietet, wenn man mehr Leute einladen möchte. Feiert man kleiner, bleibt mehr um Dinge, die einem wichtig sind, sei es nun Fotographie oder Musik zu finanzieren. So ist es letztendlich eine Entscheidung der Prioritäten, die man setzt.

Auch der Planungscharakter einer großen Hochzeit unterscheidet sich von der einer kleineren, persönlicheren. Am Anfang steht die Location-Suche, werden es mehr  Leute sein, wird auch eine Location benötigt, die ausreichend Platz für alle Gäste bietet. Außerdem werden Sitzpläne zu einer größeren Herausforderung und auch genügend Zeit für jeden einzelnen Gast sollte eingeplant werden. 

Nicht von der Hand zu weisen ist aber natürlich auch, dass eine größere Hochzeit eine ganz andere Energie haben kann. Wer sich seine Traumhochzeit also als wilde Party mit einer vollen Tanzfläche vorstellt, entscheidet sich vielleicht eher für mehr Gäste. 

Alles in Allem gibt es also viele Vorteile auf beiden Seiten. Wofür Ihr Euch auch entscheidet, mit Planung und Gedanken, die man sich zuvor zu dem Thema gemacht hat, wird Euer Tag ganz bestimmt einmalig und ihr könnt die Zeit in vollen Zügen genießen.